Aktuelles



WiSe 18/19

 

 

Konflikttheorie und empirische Forschung

 

In der Veranstaltung soll aufgezeigt werden, wie man die von Niklas Luhmann auf der Basis von Systemtheorie formulierte Konflikttheorie für die empirische Forschung nutzbar machen kann.

Die Veranstaltung ist für Studierende konzipiert, die sich für den Zusammenhang von soziologischer Theoriebildung und empirischer Forschung interessieren.

 

 

FR, 17:30 - 19:00 Uhr

PEG 1 G. 192

Erste Sitzung am 19.10.2018

 


Literatur

Ley, Thomas/ Meyhöfer, Frank (2015): Soziologie des Konflikts. Eine Einführung. Hamburg: Kovač.

Luhmann, Niklas (1984): Soziale Systeme. Grundriß einer allgemeinen Theorie. Frankfurt am Main: Suhrkamp.

Teruel, Daniel Dominguez (2014): Musik und Kommunikation. Eine systemtheoreische Betrachtung anhand Luhmanns Kommunikationsbegriff. Hamburg.

 

 

Materialien/Texte 

 

Power point-Präsentation zur Einführung in die Thematik

 

Kommunikation und Konflikt: Notizen

 

Kommunikation als einzelne Einheit und als Prozess: Kommunikative Funktion von Themen und Beiträgen (siehe Luhmann, 1984, S. 212 ff.) 

 

Konflikt-Cases

 

a) Garfinkel (1967, Studies in Ethnomethodology)

Blatt 1

Blatt 2

Blatt 3

 

b) Vuchinich (1990, The sequential organization of closing in verbal family conflict, in: Grimshaw, Conflict Talk)

Blatt