Home
Biografisches
Bücher
Buchbeiträge
Artikel
Fremdrezensionen
Vorträge
Universität FFM
WiSe 17/18
SoSe 17
WiSe 16/17
SoSe 16
WiSe 15/16
SoSe 15
WiSe 14/15
SoSe 14
WiSe 13/14
SoSe 13
SoSe 12
WiSe 11/12
SoSe 11
WiSe 10/11
SoSe 10
WiSe 09/10
WiSe 06/07
WiSe 05/06
SoSe 05
WiSe 03/04
Erstgutachten
Zweitgutachten
Betreuung aktuell
Plagiat
Exposé
Essay
Sprechstunde
Universität EF
OH
KA
Links und PDFs
Downloads


 

 

  

Zur Methode der objektiv-hermeneutischen Sequenzanalyse - Materialanalysen aus dem Bereich der Soziologie abweichenden Verhaltens 

 

 

Schriften zur Methodologie / Methode der objektiven Hermeneutik

 

Oevermann, Ulrich / Allert, Tilman, Konau, Elisabeth / Krambeck, Jürgen (1979): Die Methodologie einer „objektiven Hermeneutik“ und ihre allgemeine forschungslogische Bedeutung in den Sozialwissenschaften. In: Soeffner, G. (Hrsg.): Interpretative Verfahren in den Sozial- und Textwissenschaften. Stuttgart, S. 352-434

Oevermann, Ulrich (1983): Zur Sache. Die Bedeutung von Adornos methodologischem Selbstverständnis für die Begründung einer materialen soziologischen Strukturanalyse. In: von Friedeburg, L. / Habermas, J. (Hrsg.): Adorno-Konferenz 1983. Frankfurt am Main, S. 234-289


Ders. (1986): Kontroversen über sinnverstehende Soziologie. Einige wiederkehrende Probleme und Missverständnisse in der Rezeption der „objektiven Hermeneutik“. In: Aufenanger, S. / Lenssen, M. (Hrsg.): Handlung und Sinnstruktur. Bedeutung und Anwendung der objektiven Hermeneutik. München, S. 19-83

Ders. (2000): Die Methode der Fallrekonstruktion in der Grundlagenforschung sowie der klinischen und pädagogischen Praxis. In: Kraimer, K. (Hrsg.): Die Fallrekonstruktion. Sinnverstehen in der sozialwissenschaftlichen Forschung. Frankfurt am Main, S. 58-178

 

 

Sequenzanalyse von Notrufinteraktionen anlässlich von Polizei-Notrufen

 

Ley, Thomas (1998): Krise und Routine. Polizeiliche Behandlung von Notrufen. In: BKA – Kriminalistisches Institut (Hrsg.): Forum 1998, 27. und 28. Mai, S. 65-78

Ders. (2000): Erfahrungen mit dem Einsatz der objektiven Hermeneutik in der sozialwissenschaftlichen Ausbildung von Polizeibeamtinnen und – beamten. In: von Harrach, E.-M./Loer, T./Schmidtke, O. (Hrsg.): Verwaltung des Sozialen. Formen der subjektiven Bewältigung eines Strukturkonflikts. Konstanz 2000, 317-330

Ders. (2001): Objektive Hermeneutik in der Polizeiausbildung. Oder: Auf dem Weg zu einem neuen polizeilichen Denken. In: Kriminalistik, 8-9, S. 577-582

Ders. (2004): Objektive Hermeneutik in der Polizeiausbildung. Zur sozialwissenschaftlichen Grundlegung eines Curriculums. Berlin

Ders. (2010): Einführung in die Methode der objektiv-hermeneutischen Sequenzanalyse. Frankfurt am Main 

 

 

Materialien

 

Telefon-Drohanruf im Mafia-Kontext

Aggression in der familialen Sozialisation und deren Auswirkung (am Beispiel einer jungen Frau in therapeutischer Behandlung)

 

Abschlussklausur 

 

Top